Indien: Bewegung bei Grenzwerten für Handys und Masten (Allgemein)

spatenpauli @, München, Freitag, 20. April 2012, 17:50 (vor 885 Tagen) @ RDW

Doch die Inder sind nicht dumm ...

Meines Wissens sind sie die ersten, die nicht nur die Grenzwerte für Sendemasten (ein bisschen) senken, sondern auch den Grenzwert für Handys um immerhin 20 Prozent nach unten korrigieren. Damit sind die besten Voraussetzungen für eine moderate Verdichtung der Funknetze in Indien geschaffen.

Nicht ganz klar ist mir, ob der EU-SAR-Wert von 2 W/kg mit dem US-Wert von 1,6 W/kg so einfach 1:1 verglichen werden darf. Da war doch etwas, was diesem direkten Vergleich im Wege stand, ich meine es war die Mittelung über unterschiedliche Volumen an Gewebe (EU: 10-g-Würfel, USA: 1-g-Würfel). Sind Sie da auf aktuellem Stand?

--
Nicht die Masten sind das Problem, sondern die Handys!


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum